Home

COMPASS 2 ist der zweite von Studenten gebaute Satellit der FH Aachen.

Wie beim ersten Satelliten Projekt COMPASS 1, wurde der Compass 2 nach den CubeSat-Standards gebaut.

Er wurde als ein Triple-CubeSat entwickelt, was ein gesamt Gewicht von 3 kg und Abmessungen von 100x100x340,5 mm bedeutet. Die Studenten der FH Aachen entwickelten das Bus-System mit den notwendigen Teilsystemen zur Stromerzeugung und -verteilung, Datenverwaltung, Kommunikation und Datenübertragung zur Erde sowie den Schnittstellen für die Nutzlasten.

Der Satellit wird mit einer indischen PSLV Rakete in einen Orbit mit einer Höhe von 500 km mit einer Inklination von 97,4622°.

An Bord des Satelliten befinden sich zwei Experimente: ein so genanntes DragSail und Dünnschicht-Solarzellen.

Der Start des Satellit ist aktuell für ende Juni 2017 geplant.
Zurzeit trainiert das Mission Operation Team den Betrieb des Satelliten im Orbit.

compass.two
am 21. Juni 2017 um 23:40 Uhr
Go Compass-2 Go, We are ready for launch. T -1 Day 6 HOURS 29 MINUTES 15 SECONDS
Veranstaltung https://www.facebook.com/events/1764477700236064/
Compass-2 Launch Event
Liebe Raumfahrtbegeisterte, das COMPASS 2 Team des Fachbereich 6 Luft- und Raumfahrttechnik der FH Aachen lädt Sie her...
am 23. Juni 2017 um 05:30 Uhr
compass.two
am 21. Juni 2017 um 12:02 Uhr
T- 42h and counting: Our team is working very hard to get our groundstation ready for Friday! Everyone in the team is excited but focused! #GoCOMPASS
Nachrichtenbild
compass.two
am 20. Juni 2017 um 16:09 Uhr
Liebe Raumfahrtbegeisterte,

das COMPASS 2 Team des Fachbereich 6 Luft- und Raumfahrttechnik der FH Aachen lädt Sie herzlich zum Launch Event des von Studierenden der FH Aachen entwickelten und gebauten Satelliten COMPASS 2 ein. Dort werden Sie die Möglichkeit bekommen Live beim Start dabei zu sein und im Anschluss den ersten Überflug über unsere eigene Bodenstation in Aachen mitzuerleben, bei dem hoffentlich das erste Datenpaket vom Satelliten empfangen wird!

Das Studierendenprojekt COMPASS befasst sich mit der Entwicklung, dem Bau und dem Betrieb von Kleinsatelliten nach dem CubeSat-Standard. Aktuell arbeiten noch ca. 10 Studierende am Missionsbetrieb des COMPASS-2 Satelliten.
Bei COMPASS-2 handelt es sich um einen 3-fach Cube, dessen zentrale Einheit alle Subsysteme eines Satelliten wie z.B. Struktur, Lageregelung, Energieversorgung, Thermalhaushalt oder Kommunikationsmodul (mit Ausnahme der Nutzlast) enthält. Diese Subsysteme wurden alle von Studierenden der FH Aachen mit Unterstützung durch die RWTH im Kommunikationsbereich gebaut und entwickelt.
In den beiden äußeren CubeSat-Würfeln wurden wissenschaftliche Experiment-nutzlasten eingebaut. In Kooperation mit dem FHprofUnt-Projekt "DragSail - CubeSat" wurden für eine der beiden Nutzlast-Würfel ein entfaltbares Widerstandssegel entwickelt, welches den Wiedereintritt des Satelliten am Ende seiner Lebenszeit beschleunigt, so dass er früher in der Erdatmosphäre verglüht. Dadurch wird Weltraummüll vermieden und die wertvolle Infrastruktur des niedrigen Erdorbits geschützt. In dem anderen Nutzlast-Würfel sind innovative, entrollbare Dünnschicht-Solarzellen untergebracht, die im Orbit entfaltet und unter Weltraumbedingungen getestet werden.
Hierbei konnte das COMPASS-2 Team sein "Know-How" für eine erfolgreiche Entwicklung einbringen. Zusätzlich wurde das Ziel COMPASS-2 im Orbit zu verifizieren durch eine Partnerschaft mit dem QB50-EU-Programm und dessen Startoption realisiert.

Als Gesprächspartner stehen Ihnen zur Verfügung:
Prof. Dr.-Ing. Peter Dahmann, Dekan des Fachbereich 6 Luft- und Raumfahrttechnik
Prof Dr.-Ing. Bernd Dachwald, Raumfahrtprofessor Fachbereich 6 Luft- und Raumfahrttechnik und betreuender Professor des Projekts COMPASS-2
Dipl.-Ing. Engelbert Plescher, Projekt Manager COMPASS-2
Dipl.-Ing. Sacha Tholl, Groundstation Manager und Flight Director COMPASS-2
Jannik Schatz, aktueller studentischer Projektleiter COMPASS-2
Sowie andere Teammitglieder des Flight Operations Team von COMPASS-2

Die Veranstaltung findet am Freitag, den 23. Juni 2017 statt!

Den Start unseres Satelliten können Sie in der Hohenstaufenallee 6, 52064 Aachen, Raum 01103 (1. OG) um 05:59 Uhr verfolgen.

Die Hohenstaufenallee ist zu diesem Zwecke ab 05:30 Uhr für alle Interessierten geöffnet!
Ab 09:30 Uhr wird es im gleichen Raum Vorträge über den Satelliten, die Trägerrakete und das Team geben!

Ebenso wird im gleichen Raum ab 10:35 Uhr der erste Überflug über unsere Bodenstation LIVE übertragen!

Weitere Informationen finden Sie hier:
http://compass-project.de/ https://www.facebook.com/compass.two/ https://twitter.com/compass_2
Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Mit freundlichen Grüßen
Das COMPASS-2 Flight Operations Team
FH Aachen Fachbereich 6 Luft- und Raumfahrttechnik
compass2@fh-aachen.de
Veranstaltung https://www.facebook.com/events/1764477700236064/
Compass-2 Launch Event
Liebe Raumfahrtbegeisterte, das COMPASS 2 Team des Fachbereich 6 Luft- und Raumfahrttechnik der FH Aachen lädt Sie her...
am 23. Juni 2017 um 05:30 Uhr
compass.two
am 11. Mai 2017 um 14:46 Uhr
Are you an amateur radio operator? You are interested in tracking satellites? You have a 70cm antenna? You like to be part of a real space mission? Then download our beacon software and help us to track our satellite!

https://www.dropbox.com/sh/v6ji3pduzm4ue4m/AABQGgBKULDBgroJWs0e-Bqwa?dl=0
Profilbild
compass.two
am 22. April 2017 um 13:34 Uhr
Are you interested in joining our project, controlling a satellite and be part of a space mission and become a flight controller Then join us at FH Aachen University of Applied Sciences!

Our satellite will be launched into space late May 2017 via a PSLV rocket and we are looking for more people joining our team to support the launch and early operations phase.

Everyone (students, non-students and amateur radio operators) are welcome!

If you are interested then send us an email at compass2@fh-aachen.de
compass.two
am 12. April 2017 um 13:48 Uhr
compass.two
am 11. April 2017 um 19:11 Uhr
The COMPASS 2 operations team visited the European Astronaut Centre (EAC) thanks to Andrea Boyd who gave us a great tour and gave us many tips how to best organize our operations!

Das COMPASS 2 Operations team besuchte das Europäische Astronautenzentrum EAC. Vielen Dank an Andrea Boyd die uns eine tolle Tour gab und uns wertvolle Tipps gab wie wir unsere Operationen organisieren können.
Nachrichtenbild
compass.two
am 30. März 2017 um 09:47 Uhr
Yesterday our satellite COMPASS 2 was handed over to Innovative Solutions In Space in Delft Netherlands. There it was integrated into a quadpack with other satellites. This quadpack will later be installed on top of the PSLV rocket in India and will be deployed from there into space after launch!

Gestern wurde unser Satellit COMPASS 2 an ISIS Space in Delft übergeben. Dort wurde es zusammen mit anderen Cubesats in ein Quadpack installiert. Dieses Quadpack wird später auf die PSLV Rakete in Indien installiert und dieses Quadpack wird auch unseren Satelliten in den freien Weltraum aussetzen nach dem Start der Rakete.
Nachrichtenbild
compass.two
am 12. März 2017 um 15:35 Uhr
Feiert mit uns! 🙂
Veranstaltung https://www.facebook.com/events/1872097503034633/
COMPASS 2 RollOut Event
Wir laden alle Raumfahrtbegeisterten ein uns am Mittwoch den 15. März 2017 um 15:00 Uhr in der Hohenstaufenallee 6 Raum...
am 15. März 2017 um 16:00 Uhr
compass.two
am 12. März 2017 um 11:15 Uhr
A few days ago the COMPASS 2 operations team visited the ESOC - European Space Operations Centre. There ESA - European Space Agency employees showed us how they control their satellites and gave us an introduction on how to be a spacecraft operator. It was a very intense day and we learnt a lot!

Thanks to all the ESA people there who openly welcomed us and showed us around!

Vor einigen Tagen besuchte das COMPASS 2 ops Team das ESOC in Darmstadt. Dort zeigten uns Mitarbeiter der ESA wie diese ihre Satelliten steuern und kontrollieren und gaben uns eine Einführung in die Denkweise eines Satelliten Flight Controller.

Besonderen Dank an all die ESA Mitarbeiter die uns offen willkommen geheißen haben uns unsere vielen Fragen beantwortet haben! 🙂
Nachrichtenbild
compass.two
am 17. Februar 2017 um 17:29 Uhr
Am Samstag den 4. Februar stellte sich das COMPASS 2 Team neben vielen anderen studentischen Projekten der FH Aachen am Hochschulinformationstag (HIT) in der Eupener Straße 70 der FH Aachen - University of Applied Sciences vor!
Neben regem Interesse vieler künftiger Studenten an dem Studiengang der Luft- und Raumfahrttechnik und dem Leben als Student in Aachen gab es auch allseits großes Staunen, dass Studenten an der FH Aachen bereits die Möglichkeit haben an Projekten wie dem COMPASS 2 Projekt mitarbeiten zu können.

Auch besuchte uns unser Dekan des Fachbereichs 6 Luft- und Raumfahrttechnik Prof. Dahmann und stellte mit Stolz seinen Professoren-Kollegen unser Projekt vor.

Alles in Allem ein gelungener und erfolgreicher Tag! 🙂
Nachrichtenbild
compass.two
am 15. Januar 2017 um 23:01 Uhr
On the weekend of the 14th/15th of January our last workshop has taken place, where we fixed and tested some final things on our satellite.

There we took the chance to take a photo of the old and the new COMPASS 2 crew. On the right you can see people who built COMPASS 2 and on the left you can see the people of the flight control team.
Nachrichtenbild
compass.two
am 14. Januar 2017 um 13:00 Uhr
On the weekend of the 14th/15th of January our last workshop has taken place, where we fixed and tested some final things on our satellite.

Here are some impressions from that weekend!
Nachrichtenbild
compass.two
am 20. Dezember 2016 um 18:36 Uhr
Meet the COMPASS 2 team:
Nachrichtenbild
compass.two
am 12. Dezember 2016 um 00:09 Uhr
Yesterday we had another training session in how to track satellites. We tracked Funcube-3 for training purposes and received telemetry data from it and analyzed that data.

Gestern hatten wir eine weitere Trainingseinheit in Satellitentracking. Aus Übungszweciek haben wir Funcube-3 getrackt und deren Telemetrie empfangen und ausgewertet.
Nachrichtenbild
compass.two
am 24. November 2016 um 01:05 Uhr
We invite you to join us at our exposition stand during the 29th space colloquium at the institute of space technology of the FH Aachen - University of Applied Sciences. We will provide 2 guided tours to our holy laboratory and mission control room. Come early, as this is the last opportunity for the great public to see our DragSail Satellite Flight Model, which will be handed over to the launch provider very soon!!!
Nachrichtenbild
Profilbild
compass.two
am 22. November 2016 um 18:02 Uhr
Compass Ground Station Team was able to hear the Soyuz MS-03:

In order to practice some ground station operation skills, we decided to track the Soyuz MS-03 (Call sign: Kazbek) on it's way to the rendezvous with the ISS. For that purpose we tried out two different web based software defined amateur radio stations (websdr) The first one is located in Czech republic (Sdr air band station Hradec Kralove) and the other one is located at Ruzaevka Energeticheskaya in Russia (locator: LO24LA; WGS-84 coordinates: 54.026157894001°N, 44.958611395001°E) and is maintained by the amateur radio operator R4UAB (Dmitry Pashkov). Whereas the Czech station received the audio signals with a signal strength equal or less than S7 at noticeably high QRN, the same audio signals were received on the Russian websdr station with signal strengths between S7 and S9 and very low QRM and QRN, as this station is dedicated to satellite downlink communications. So we decided to go on with the later mentioned, using VHF base frequency 121750kHz for the first and second day. Although we had captured quite some good quality audio records we unfortunately didn’t log the position of the Soyuz MS-03. The best recording obtained can be retrieved here: https://www.youtube.com/watch?v=DiltGNBS8A0
For the third day, we decided to do better and started listening on Dmitry Pashkov’s websdr during the last pass before the docking, using VHF 143625kHz base frequency and in parallel, following the sub- satellite point of the Soyuz MS-03 at that moment using the ground track live feed which is publically available by the Russian mission control centre. At 20:41:40 UTC we were able to receive a somewhat audible voice signal from the Soyuz MS-03 with a frequency Doppler shift of +7.59kHz with respect to the base frequency, as it was coasting towards the websdr station. According to the ground track live feed, we estimate that the sub satellite point of the chaser must have been located not far away from the island Rodos near Greece (WGS-84 coordinates: 36.15°N; 28.25°E). At that moment, the Soyuz MS-03 must have been some (2404 ± 23)km away from Dmitry’s station. Using some simple arithmetic calculations, we came to the conclusion that the chaser roughly must have been seen from the station at an azimuth of (219.8 ± 0.2)° clockwise from the north and an elevation of (12.17 ± 2.3) °, if an altitude of (412.15 ± 8.15 )km above mean sea level (MSL) can be assumed.

The last audio signal we were able to capture has been recorded at 20:50:00 UTC with a Doppler shift of -4.35kHz with respect to the base frequency. According to the Russian mission control’s ground track diagram, the Soyuz MS-03 must have been already coasting over жалгызтал/ Kazakhstan (WGS-84 coordinates: 49.950000°N; 67.380000°E), some (1647.62 ± 24)km away from the web-sdr station. We estimate that the azimuth with respect to the station must have been about (97.25 ± 0.2)° clockwise from the north at an estimated elevation angle of (18.21 ± 3.72)° , if we still assume an altitude of (412.15 ± 8.15 )km above MSL). The Recording of the pass can be retrieved here: https://www.youtube.com/watch?v=twn4NHAAj54&feature=youtu.be
For additional information feel free to contact the author: Sacha Joseph Tholl
compass.two
am 21. November 2016 um 15:48 Uhr
This is our DragSail, our main experiment:
We are planning to deploy this DragSail to increase the area-to-mass-ratio so that the drag is artificially increased and so the orbital decay as well. We want to see with that experiment if this is a possible way to reduce space debris by reducing the orbit faster.

Dies ist unser DragSail, unser Hauptexperiment:
Wir planen dieses im Orbit auszuwerfen. Damit erhöhen wir das Oberfläche-zu-Masse-Verhältnis sodass der Widerstand durch die Restatmosphäre künstlich erhöht wird. Damit beschleunigen wir die Verringerung des Orbits. Wir wollen herausfinden, ob dies ein gangbarer Weg ist künftig Space Debris zu reduzieren.
Nachrichtenbild
compass.two
am 19. November 2016 um 20:17 Uhr
Hey guys,
I would like to provide you with a short update where we are right now:

We are almost finished with working on the satellite. Some last minute updates on our flight software still have to be made and some very last parts have to be installed. However 99% of the satellite is finished and on the 7th of Decemeber we are going to ship our satellite to our launch provider. After that day no more adjustments to our satellite is possible.
Currently the launch is scheduled for April 2017. We are planning to launch on an Indian PSLV rocket.

So we have started to train ourselves to become radio operator to send signals to our satellite via amateur radio, ground controller to operate our ground station and flight controller to control our satellite with our groundstation.

Hallo Leute,
Heute möchte ich euch mit einem kleinen Update versorgen wo wir aktuell stehen mit unserem Satelltien:

Wir sind mit der Entwicklung unseres Satelliten nahezu fertig. Ein paar kleine Software Anpassungen hier und da müssen noch gemacht werden und zu guter Letzt noch ein paar allerletzte Teile montiert werden. Allerdings kann man sagen, dass unser Satellit zu 99% fertig ist. Daher planen wir diesen am 7. Dezember zu unsererm Startanbieter zu schicken. Nach diesem Tag können wir keine weiteren Anpassungen mehr an unserem Satelliten vornehmen.
Aktuell ist unser Start für den April 2017 angesetzt. Der Start soll auf einer indischen PSLV Rakete erfolgen.

Wir haben bereits angefangen uns selbst als Amateurfunker auszubilden. Dies ist notwendig, um unseren Satelltien anzufunken und Kommandos hochzuschicken. Außerdem haben wir begonnen uns selbst mit der Bodenstation und den Flight Control Software vertraut zu machen die von uns selbst geschrieben wurde. Alles in Vorbereitung dafür, dass wir bereit sind sowie der Satelltit gestartet ist.
Nachrichtenbild
compass.two
am 17. November 2016 um 21:30 Uhr
Nach der Trainingseinheit schauen wir uns den Raketenstart der Soyuz MS-03 an.

After the training unit, we are are watching all together the launch of the Soyuz MS-03.
Nachrichtenbild